Aujeszky-Krankheit beim Hund

Pseudowut bei Wildschweinen bedroht Hunde

Die für Hunde und Katzen tödliche Aujeszkysche Krankheit ist im Hohenlohekreis bei Wildschweinen im Oktober 2019 aufgetreten. In de letzten Tagen häufen sich die positiven Fällen in der Gemeinde Zweiflingen aber auch in anderen Gemeinden des Hohenlohekreises.  Die auch Pseudowut genannte Krankheit stellt eine lebensbedrohliche Gefahr für Hunde und Katzen dar. Akut gefährdet sind vor allem Jagdhunde, die sich beim Körperkontakt mit Wildschweinen anstecken. Zudem sollte kein rohes Wildschweinfleisch an Hunde verfüttert werden. Die Pseudowut, die durch einen Herpesvirus verursacht wird, endet nach ein bis drei Tagen für Hunde und Katzen immer tödlich.





ED Beurteilung  Erläuterungen zum ED-Verfahren - GRSK e.V.   Tierarztpraxis für Kleintiere und Pferde
Thomas Frank prakt. Tierarzt